Termine

Weltgeschichtentage vom 16.3. bis 20.3. in Freiburg
Von Mut und Übermut
Schönheit ist nicht alles, Reichtum erst recht nicht. Liebe ist vergänglich, Altwerden hat viele Vorteile, 3 Wünsche auf einmal sind das Äußerste. Ein Narr, wer sich damit abfindet. Geschichten von gestandenen Männern, gewieften Tieren, vom Witz der Frauen. Geschichten von damals und von heute. Gehörte, gelesene und eigene Geschichten über Gutgläubigkeit, Verschlagenheit, weibliche Intuition und die Kunst des würdevollen Alterns.
Fr, 16.02.18, 19h30, Blickfang, Gerberau 42

Sa, 17.03.18 11h00-17h00 Erzählkunst in den Läden der Freiburger Altstadt – Eintritt frei
Mehr Info: http://teaser.weltgeschichtentage-freiburg.de

gehen und gegangen werden – Erzählkunst mit Nikola Hübsch und Selma Scheele 
Ein Schritt. Ein Schnitt. Der Faden ist ab.Oder nicht?
Gibt es eventuell Verhandlungsmöglichkeiten?
Was hält uns am Leben und was bringt uns den Tod?
Wir erzählen von endlichen Wegen, schaurigen Grenzgängen und seltsamen Abgängen. Von Wandlungen und neuen Häuten, von Milch und Eiern, von Schlangen und Büffeln, von Tabus und Seerobben, von Pelzjacken und Barbieren, von Langschläfern und Schlaflosen, von Treppenstufen und …Wir erzählen (schaurig-schöne und tragisch-komische) Mythen, Märchen, Gedankengänge und Erinnerungen von Liebe, Leben und Tod.

ZENTRUM danziger50, Danziger Str. 50, 10435 Berlin, Di, 16.04.18 20h00Eintritt: 9,50€ / 6,50€ ermäßigt Kartenvorbestellungen telefonisch unter (030) 41715887 oder über presse@danziger50.com

GIER
Erstaunliches über Esslust, Begehrlichkeiten und über die allzu menschliche Gier.
Ganz allein will er sie essen, seine Haxe: Mor Lame, der Habgierige. Selbst mit seinem allerbesten Freund will er nicht teilen. Doch der riecht den Braten und taktiert nun seinerseits. Mor Lame’s Frau wird Zeugin eines aberwitzigen Schattenkampfes zweier Schleckmäuler, die ihre wahren Beweggründe in dreiste Lügen und Geschichten packen Wie weit kann Habgier gehen und wohin führt Bruder Geiz? Wem genug zu wenig ist, dem ist eben nichts genug!
Mit gut gewürzten Geschichten nimmt die Erzählkünstlerin Sie mit auf eine Reise vom Pandschab bis in den Senegal, aus der ganz alten Zeit bis ins Heute.

Erzählbühne Hannover im Leibniz Theater, Di, 17. April 18, 20:00 – 21:45
12 € | erm. 8,50 € | Studierende 6 € | Reservierung 0152 29267645
Kommandanturstraße 7, 30169 Hannover (ehem. WGC)

 

Wöchentlich in Freiburg ab Sept. 17:  Im Rahmen des EZW- Projektes: Erzählen Lernen mit den SchülerInnen der Klassenstufen 3 u. 4

Monatlich in Freiburg ab Dez. 17 Mythen erzählen für SchülerInnen der Klassenstufe 6